Ausbildungsprogramm

Die Ausbildungsinhalte sind vom Kultusministerium in einem staatlichen Lehrplan vorgegeben. In allen Fächern werden Schulaufgaben und Stegreifaufgaben zur regelmäßigen Leistungserhebung geschrieben.

  • Wiederholung und Vervollständigung der Grammatik
  • Beherrschen der Umgangssprache in Wort und Schrift
  • Selbständige Abwicklung der Wirtschaftskorrespondenz
  • Bewerbungen
  • Fachkunde und Fachterminologie (Wirtschaft), insbesondere Banken-
    und Börsenwesen, Außenhandel und Transport- und Zollwesen
  • Übersetzen von Geschäftsbriefen sowie von einfachen bis mittelschweren
    Texten aus Wirtschaft und Politik
  • Diktate in den jeweiligen Fremdsprachen aus Wirtschaftsteilen der
    Auslandspresse und über aktuelle Tagesthemen
  • Telefonieren in der Fremdsprache
  • Wirtschaftsgeographie, Landeskunde, Kultur und Politik
  • Einfaches Verhandlungsdolmetschen
  • EDV und Textverarbeitung
anzeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigenweitere Informationen